Aktuelle Zeit: Mittwoch 17. Oktober 2018, 01:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]





Antwort erstellen
Beitrags-Symbol:
Keines 
Benutzername:
Betreff:
Nachrichtentext:
Gib deine Nachricht hier ein. Sie darf nicht mehr als 60000 Zeichen enthalten. 

Smilies
//HEL/ //WKIF/ bok -bo1- Hello /HUT/ /TAKS/ -da- /pfell/ /Blum/ Appl Fahne /Fahn23/ hj Hescve /Rudolf/ reload /ek/ -rud- -tatz- //_jos /Par/ /Music/ /Dance/ /heart/ /Woend/ a0min 1abilder /dk /DAUNDRÜ/ /Bite/ /Urlb/ /GUCK/ /3dar/ /Bes/ Ideee Feia /Nahti/ /Kranc/ /frbier/ pr00st Hilfebenötigt /Krad/ /Vagon/ -cam- /angln/ /skall/ -caf- -rau- /HEJO/ //CAT/ WauWau /FSH/ /tat kusm tosm Help -ide- /snoopy /DRUNK/ /Besof/ :D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:
Mehr Smilies anzeigen
Smilies Kategorien:
Optionen:
BBCode ist ausgeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Smilies ausschalten
Analysiere URLs nicht automatisch
Bestätigungscode
Um automatisch verfasste Beiträge zu verhindern, musst du einen Bestätigungscode eingeben. Den Code siehst du im folgenden Bild. Wenn du nur über ein eingeschränktes Sehvermögen verfügst oder aus einem anderen Grund den Code nicht lesen kannst, kontaktiere bitte die Board-Administration.
Bestätigungscode
Street:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Bestätigungscode:
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
   

Die letzten Beiträge des Themas - Krankenkasse in Schweden
AutorNachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenkasse in Schweden Mit Zitat antworten
Sylvia hat geschrieben:
Oh, dann warst Du lange nicht mehr beim Arzt in Deutschland..... ich sage Dir, gerade wenn man sehr oft hin muss, kann es verdammt teuer werden. Die Vorsorgetermine also z. B. Routinescheck der Zähne ist einmal im Jahr frei.

Oh ja Sylvia,

das kann ich nur bestätigen. Wenn ich sehe was meine Eltern, beide über 75, meine Schwester und Töchter alles in Deutschland bezahlen müssen wird einem übel.
Ich habe mir bevor ich nach Schweden gegangen bin noch in Deutschland die Zähne machen lassen und hab für eine Brücke über drei Zähne, weil ein Implantat 3.000 Euro gekostet hätte, machen lassen. Diese hat mich abgesehen von dem was private Krankenzusatzversicherung bezahlt hat noch 1.500 Euo Selbstbeteiligung gekostet. :cry:
Ich weiß noch als die Oma meiner Frau sich die 08/15 Gebisse, oben/unten komplett neu machen lassen musste und dafür dann über 15.000 Euro selbst bezahlen musste. Zum Glück hatte Sie so viel Geld Dank guter Rente sonst hätte Sie alles mit nach und nach machen lassen oder ohne Zähne rumlaufen müssen.

Ich bin ja auch Chronisch Krank und brauche gewisse Medikament regelmäßig. In Deutschland musste ich jedes viertel Jahr zum Arzt und musste mir neue verschreiben lassen. Hier in Schweden bekomme ich die vom Arzt für ein ganzes Jahr verschrieben und kann mir die nach Bedarf holen. Wenn ich dann ein neues Recept brauche kann ich mir das über Internet bestellen ohne deswegen zum Arzt zu müssen. Habe ich dann die in Schweden übliche Zuzahlung erreicht bekomme ich ganz unbürokratisch eine Frikort (Freikarte) ausgestellt. Dafür müsste man in Deutschland wieder zig Anträge bei der Krankenkasse auffüllen.
Hier in Schweden kostet einen, abgesehen von Zahnbehandlungen, das Gesundheitsystem wenn man es voll ausnutzt 3.300 Sek (ca. 350 Euro) im Jahr. Diesen Betrag bezahlt man allein schon ohne die Arbeitgeberbeteiligung und Zuzahlung bei Arztbesuchen und Medikamenten in Deutschland an Krankenkassenbeiträgen im Monat. Also kostet es einen in Schweden bei weitem nicht so viel wie in Deutschland.
BeitragVerfasst: Freitag 2. August 2013, 11:29
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenkasse in Schweden Mit Zitat antworten
Oh, dann warst Du lange nicht mehr beim Arzt in Deutschland..... ich sage Dir, gerade wenn man sehr oft hin muss, kann es verdammt teuer werden. Die Vorsorgetermine also z. B. Routinescheck der Zähne ist einmal im Jahr frei.

Viele Behandlungen bzw. Untersuchungen - z. B. Blutuntersuchungen musst Du selber bezahlen, auch viele Krebsvorsorgeuntersuchungen sind schon lange nicht mehr kostenlos.
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2012, 16:16
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenkasse in Schweden Mit Zitat antworten
Ich hab zwar nie, egal ob arbeitend oder nicht, was bezahlt, aber lassen wir es dabei. Vielleicht ist es heutzutage anderes als damals.
BeitragVerfasst: Dienstag 24. Juli 2012, 11:32
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenkasse in Schweden Mit Zitat antworten
Skogi hat geschrieben:

Da merkt man deine langjährige Erfahrung mit dem schwedischen Gesundheitssystem...... :roll:


Ich habe zum Glück noch keine Erfahrung mit dem schwedischen Gesundheitssystem gemacht. Aber Haro hat ein paar schöne Beispiele hier im 3. Artikel angeführt.

Wann warst Du zum letzten mal in Deutschland beim Zahnarzt? Seit wann braucht man in Deutschland nichts bezahlen??? Selbst für Kinder, angeblich ist ja ein Arztbesuch kostenlos, brauchst Du aber Medikamente, und Dein Kind hat aber die 24€ im Monat schon verbraucht, musst Du die selber bezahlen, Armes Deutschland.

Ein Zahnarztbesuch ist in Deutschland nur für Arbeitslose kostenlos!
BeitragVerfasst: Freitag 20. Juli 2012, 18:14
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenkasse in Schweden Mit Zitat antworten
Zahnersatz wird inzwischen auch hier bezuschusst. Ich kann nur sagen, ich bin hier bisher guenstiger weg gekommen - ich bin chronisch krank und auf regelmässige Medis angewiesen.

Es kommt - denke ich, einem nur teurer vor - weil es hier anders läuft als in DE.
BeitragVerfasst: Freitag 20. Juli 2012, 12:43
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenkasse in Schweden Mit Zitat antworten
Scandix hat geschrieben:
In Schweden ist der ZA sowieso preiswerter als in Deutschland.


Da merkt man deine langjährige Erfahrung mit dem schwedischen Gesundheitssystem...... :roll:

Hast Du dir die Kostenliste mal angesehen? Und die ist in allen Läns ungefähr gleich! Ich hab in D (Kassenpatient) zb. keine Wurzelbehandlung, Röntgen, Zahnziehen, Plombieren usw bezahlt, hier zahlst Du alles bis auf einige wenige Zuschüsse selber!

Und wir reden nun nicht ueber die "dritten". Das ist ne ganz andere Schiene.
Die normalen Kosten sind in Schweden definitiv HÖHER als in Deutschland!
BeitragVerfasst: Freitag 20. Juli 2012, 11:46
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenkasse in Schweden Mit Zitat antworten
Ist doch Super das der ZA so billig ist. In Schweden ist der ZA sowieso preiswerter als in Deutschland.
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2012, 20:41
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenkasse in Schweden Mit Zitat antworten
Ich habe ja nun die Rechnung hier, was ich bezahlen musste - mehr war es nicht und mehr wird es nicht. /Dance/
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2012, 19:26
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenkasse in Schweden Mit Zitat antworten
Das mit dem Umziehen war nicht ernst gemeint.

Und ich meinte auch den Folktandsvården. Hab mir gerade mal die Preisliste angesehen und so wirklich versteh ich deine Kosten nicht. Nicht das ich dir nicht glaube aber schau mal bitte selber in die Liste der Folktandvården Gävleborg.

*** Der Link ist nur für Mitglieder sichtbar, zum Login. ***
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2012, 15:55
 Betreff des Beitrags: Re: Krankenkasse in Schweden Mit Zitat antworten
Ob das unbedingt ein Grund ist, weiss ich nicht - aber mir ist auch aufgefallen, dass ich hier viel niedrigere Tierarztrechnungen habe.

Es macht auch viel aus, denke ich mir, dass ich beim staatl. Zahnarzt war und nicht Privat. Ich war erstmal einfach nur dankbar, dass ich sofort hin konnte und direkt behandelt wurde - die Rechnung war quasi das Bonbon dazu.
BeitragVerfasst: Donnerstag 19. Juli 2012, 15:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]



Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software | Design phpbb.so phpBB3 Forum von phpBB8.de